Responsive Menu Pro Image
Responsive Menu Pro Image Responsive Menu Clicked Image
Anzeige
Home / News / International / ARA nimmt Tarifsteigerung zurück
Verpackungsentsorgung in Österreich

ARA nimmt Tarifsteigerung zurück

Die Altstoff Austria AG (ARA) hat die geplante Tariferhöhung für die Verpackungsentsorgung aus privaten Haushalten teilweise zurückgenommen. Grund ist die geplante Entgeltverordnung, die den finanziellen Ausgleich der dualen Systeme gegenüber den Kommunen regelt. Auch Reclay Österreich hat reagiert.

Die Abgeltungsverordnung regelt jene Zahlungen, die die genehmigten Sammel- und Verwertungssysteme zukünftig an die Kommunen als finanziellen Ausgleich für all die Verpackungen, die im Restmüll landen, zu leisten haben. Weil die Verordnung nicht wie geplant am 1. Januar 2015 in Kraft treten wird, sondern erst am 1. Juli, hat die ARA die Tarife für 2015 neu kalkuliert. Ursprünglich hatte der Systembetreiber die aus der Entgeltverordnung resultierenden Mehrkosten von rund 19 Millionen Euro auf die Tarife 2015 umgelegt. Nun hat sie die Mehrbelastung um 10 Millionen Euro zurückgenommen.

ARA_TarifentwicklungDamit liegen die durchschnittlichen Kosten für eine Tonne Verpackungsmaterial bei 131 Euro. Verglichen mit 2014 bedeutet das zwar eine Steigerung um durchschnittlich 6,5 Prozent, doch gegenüber 1995 seien die Tarife um 58 Prozent gesunken, wie die ARA betont.

Die Tarife im Einzelnen lauten nun für 2015:

  • 95 Euro pro Tonne für „Papier Haushalt“ (2014: 90 Euro/Tonne, +5,6 Prozent)
  • 82 Euro pro Tonne für „Glas Haushalt“ bei (2014: 71 Euro/Tonne, +15,5 Prozent)
  • 240 Euro pro Tonne für „Eisenmetall Haushalt“ (2014: 220 Euro/Tonne, +9,1 Prozent)
  • 565 Euro pro Tonne für „Kunststoff Haushalt“ (2014: 530 Euro/Tonne, +6,6 Prozent).

Der für 2015 neu geschaffene Tarif „Getränkeverbundkarton Haushalt“ beträgt 590 Euro proTonne. Günstiger als 2014 werden die Tarife für „Aluminium Haushalt“ mit 290 Euro/Tonne (2014: 360 Euro/Tonne, -19,4 Prozent) und „Sonstige Materialverbunde Haushalt“ mit 565 Euro/Tonne (2014: 580 Euro/Tonne, -2,6 Prozent).

Unterdessen hat auch Reclay Österreich neu kalkuliert und die Tarife für 2015 um 9,3 Prozent reduziert. „Wir haben unsere Preise auf Grundlage der Kosten für die Abgeltungsverordnung kalkuliert. Aufgrund der veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen wurde es jetzt möglich, diese Kalkulation anzupassen und die Tarife entsprechend zu senken“, erklärte Walter Tanzer, Geschäftsführer der Reclay Österreich GmbH. „Wir freuen uns, unseren Kunden kurz vor Weihnachten eine so positive Nachricht überbringen zu können.“

Kommentar verfassen

Anzeige
Anzeige

Mehr auf 320°

Mehr auf 320°