Responsive Menu Pro Image
Responsive Menu Pro Image Responsive Menu Clicked Image
Home / News / Märkte & Preise / Green Bond stößt auf Investoreninteresse
Neue Anleihe der KfW

Green Bond stößt auf Investoreninteresse

Die KfW hat erstmals einen Green Bond am Kapitalmarkt platziert. Die Emissionserlöse aus dem festverzinslichen Wertpapier werden zur Finanzierung von Umwelt- und Klimaschutzprojekten verwendet. Die Bank denkt schon über weitere „grüne“ Anleihen nach.

Der „Green Bond – Made by KfW“ hat ein Volumen von 1,5 Milliarden Euro und ist die bislang größte begebene Neuemission in diesem Marktsegment. Die Anleihe hat eine Laufzeit von 5 Jahren und zahlt einen Kupon in Höhe von 0,375 Prozent, teilt die bundeseigene Förderbank KfW mit.

Wie die Bank berichtet, ist die Anleihe, die gestern (15. Juli) erstmals am Kapitalmarkt platziert wurde, auf „enormes Investoreninteresse“ gestoßen. Das Orderbuch sei innerhalb kürzester Zeit auf ein Volumen von über 2,65 Milliarden Euro gewachsen. Insgesamt hätten sich 90 Investoren an der Emission beteiligt. Die durchschnittliche Ordergröße habe unter 30 Millionen Euro betragen. “Diese Emission zeigt deutlich, dass wir mit unserem nachhaltigen Investment-Angebot voll ins Schwarze getroffen haben – unser erster Green Bond ist ein Riesenerfolg”, erklärte KfW-Kapitalmarktvorstand Günther Bräunig.

Ausgezeichnete Bonität

Die KfW ist einer der weltweit größten Finanzierer von Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen. Mit ihrem „Green Bond – Made by KfW“ stellt die Förderbank erstmals einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen ihrer Klimaschutzfinanzierung und dem Kapitalmarkt her. Investoren profitieren nach Angaben der Bank von der „ausgezeichneten Bonität und Liquidität“ der KfW-Anleihen und engagieren sich gleichzeitig bei der Förderung des Klima- und Umweltschutzes.

Die Emissionserlöse werden an das Kreditprogramm „Erneuerbare Energien – Standard“ gekoppelt. Für den Investor wird somit deutlich, dass sein Kapital zur Finanzierung erneuerbarer Energien zur Stromerzeugung, insbesondere durch Windkraftanlagen an Land und durch Photovoltaikanlagen, genutzt wird. Vergangenheitswerte belegen laut KfW, dass eine Investition in Höhe von 1 Millionen Euro im Durchschnitt eine jährliche Treibhausgaseinsparung von 800 Tonnen CO2-Äquivalente bewirkt.

Wie die Bank betont, hat sich der Markt für Green Bonds in 2014 im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Die KfW leiste hierbei einen wesentlichen Beitrag, dieses Marktsegment aus der Nische herauszuführen.

Kommentar verfassen

Anzeige

Mehr auf 320°

Mehr auf 320°