Insolvenzverfahren

Die BRG Baudienstleistung und Recycling GmbH hat Insolvenz beantragt. Nun beginnt die Suche nach einem geeigneten Investor. Geplant ist eine nachhaltige Sanierung.

Investor für BRG gesucht


Wie die in Trier ansässige Beratungsgesellschaft Mentor mitteilt, stellte die Geschäftsführung des Recyclingunternehmens am 28. Januar einen Antrag zur Einleitung des gerichtlichen Insolvenzverfahrens. Die Firma Mentor betreut die Suche nach einem geeigneten Investor. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Jörg A. Wunderlich aus Trier bestellt worden.

Als Grund für den Insolvenzantrag von BRG nennt Mentor die Insolvenz der Muttergesellschaft Weiland Bau. Gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter bemühe sich nun das BRG-Management um eine nachhaltige Sanierung des Unternehmens am bisherigen Standort. Eine solche Sanierung könne hierbei sowohl durch Verkauf des Geschäftsbetriebs an einen externen Dritten oder auch durch ein Insolvenzplanverfahren gelingen, erklärt Mentor. Bis dahin laufe der Geschäftsbetrieb im normalen Umfang störungsfrei weiter.

Die BRG wurde im Jahr 1993 als Entsorgungs- und Recyclingspezialist der Weiland-Gruppe gegründet. Heute sind bei dem Unternehmen 42 Mitarbeiter beschäftigt. Die Firma übernimmt Recycling- und Entsorgungsdienstleistungen für die Bereiche Bauabfälle, Sperrmüll und Altpapier. Der Geschäftsbereich Rückbau übernimmt außerdem Leistungen der Schadstoffsanierung, der Entkernung und des Abbruchs.

Die BRG erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz von 7,43 Millionen Euro. Die Jahrestonnage beläuft sich auf 60.000 Tonnen. Für Interessenten hat Mentor ein Kurzprofil der BRG erstellt. Darin sind auch die Kontaktdaten und Ansprechpartner bei Mentor enthalten.

Mehr zum Thema
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundestag stimmt Erhöhung der Lkw-Maut zu
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Bunker-Brand im Müllheizkraftwerk Stavenhagen
Botree Cycling plant Batterierecycling­anlage in Guben
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Drei Bundesländer wollen Exportverbot von Textilabfällen durchsetzen
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Entsorger steigen bei Mineral Waste Manager ein
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen