Entsorgersuche via Internet

Wer in Österreich Akten vernichten lassen will, kann den geeigneten Dienstleister nun über das Portal der AVE suchen. Die Lizenz hierfür hat der österreichische Entsorger von der Düsseldorfer Gesellschaft initial interactive erworben.

AVE lizenziert Portal für Aktenvernichtung


Für die Gesellschaft initial interactive ist er die zweite Kooperation mit der AVE. Die Plattform-Betreiber haben bereits die Lizenz für die Plattform www.containerdienst24.at an den österreichischen Entsorger vergeben. Nun ist die Lizenz für www.online-aktenvernichtung.de hinzugekommen.

Beide Plattformen zielen darauf ab, Verbrauchern den geeigneten Entsorger zu vermitteln. Dafür können Entsorgungsunternehmen auf der Plattform einzelne Landkreise „buchen“, so dass bei der Suche nach einem Containerdienst in einem bestimmten Landkreis das betreffende Unternehmen gelistet wird.

Auf der deutschen Container-Plattform www.containerbestellung24.de haben inzwischen 154 Entsorger insgesamt 381 Landkreise und kreisfreie Städte gebucht, berichtet Dirk Opdenplatz, einer der Geschäftsführer der initial interactive GmbH. Auf der Plattform für Aktenvernichtung würden sich 29 Unternehmen aus der Entsorgungsbranche die Gebiete deutschlandweit aufteilen.

„Containerdienst und Aktenvernichtung sind in der Entsorgungsbranche die Bereiche, in denen es Interessenten gibt, die nur kleine Mengen loswerden müssen und dabei den Dienstleister frei wählen dürfen“, erklärt Opdenplatz. Die Folge ist, dass im vergangenen Jahr über 660.000 Besucher auf die Seiten kamen. Dabei sei 20.000 Mal aus einem Besuch ein Auftrag oder eine konkrete Anfrage entstanden.

Mehr zum Thema
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb