Umfrageergebnis

kostenpflichtig
Ein Jahr nach Veröffentlichung der EU-Plastikstrategie kehrt Ernüchterung ein: Die Kunststoffverarbeiter halten die Steigerung von Kunststoffrecyclaten für nicht machbar. Dazu fehle es an den nötigen Voraussetzungen.

Kunststoffverarbeiter: Höherer Recyclateinsatz praktisch unmöglich


Vor ziemlich genau einem Jahr hatte die EU-Kommission ihre neue Kunststoffstrategie vorgestellt. Eines der zentralen Ziele, die die Kommission seither verfolgt, ist der stärkere Einsatz von Kunststoffrecyclaten in neuen Produkten. Bis 2025 sollen EU-weit 10 Millionen Kunststoffrecyclate eingesetzt werden. Ein ehrgeiziges Ziel, denn bislang sind es gerade einmal 3 Millionen Tonnen.

Doch inzwischen wird deutlich, dass das Ziel möglicherweise nicht erreicht werden kann. Zum einen f

Mehr zum Thema
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Preissprung für Altzinkschrott
Wohnig tritt als APK-Chef zurück