Mineralwasser

kostenpflichtig
Der österreichische Mineralwasser-Anbieter Vöslauer bringt seine PET-Recyclat-Flaschen nun auch in Deutschland auf den Markt. In den kommenden Jahren will das Unternehmen alle PET-Flaschen auf 100 Prozent rPET umstellen.

Deutschland: Vöslauer setzt auf 100 Prozent rPET


Seit dem Jahreswechsel füllt Vöslauer sein Mineralwasser in Deutschland in PET-Flaschen aus 100 Prozent Recycling-PET (rPET) ab. Das umfasst zwar noch nicht das ganze Sortiment für den deutschen Markt, zumindest aber schon einen Großteil.

So bestehen in Deutschland seit dem 1. Januar die Flaschen aller Sorten Mineralwasser (ohne, mild, prickelnd) zu 100 Prozent aus Recyclaten, teilt Vöslauer mit. Ab März sollen die Flaschen aller Flavour-Sorten in den Größen 0,5 Liter und

Mehr zum Thema
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
EU schlägt Zielquoten für weniger Verpackungsmüll vor
So plant Schleich die Kreislaufwirtschaft
Einwegkunststoffe: Wie teuer wird es für die Hersteller?
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Henkel und cyclos-HTP schließen strategische Partnerschaft
Smarte Roboter recyceln CFK-Abfälle
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“