Premiere

kostenpflichtig
Premiere auf der Messe in Essen: Dort wird das erste Produkt mit dem neuen RAL-Gütezeichen „Recyclingkunststoff“ vorgestellt. Als Rohstoff dienten Kunststoffverpackungen aus dem Gelben Sack.

Erstes Produkt mit RAL-Gütezeichen „Recyclingkunststoff“


Die Firma Pöppelmann TEKU, ein Spezialist für Produkte für den Erwerbsgartenbau, stellt auf der diesjährigen Messe IPM in Essen ein erstes Produkt mit dem neuen RAL-Gütezeichen „Recyclingkunststoff“ vor. Die Pflanztöpfe der Pöppelmann Blue Serie sind aus Systalen gefertigt, dem Recyclingkunststoff vom Grünen Punkt. Rohstoff für Systalen sind gebrauchte Kunststoffverpackungen aus dem Gelben Sack.

„Damit kommt zum ersten Mal ein Produkt mit dem neuen RAL-Gütezeichen

Mehr zum Thema
EU schlägt Zielquoten für weniger Verpackungsmüll vor
So plant Schleich die Kreislaufwirtschaft
Einwegkunststoffe: Wie teuer wird es für die Hersteller?
Smarte Roboter recyceln CFK-Abfälle
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025