Neue Industrievereinigung

kostenpflichtig
Ein neu gegründeter Verein möchte erstmals Standards für die Demontage von Windkraftanlagen entwickeln. Der Zusammenschluss versteht sich als Plattform für Projektentwickler, Wartungsunternehmen sowie Demontage- und Recyclingunternehmen.

Standards für Demontage von Windkraftanlagen


Zehn Unternehmen haben gemeinsam die Industrievereinigung Repowering, Demontage und Recycling von Windenergieanlagen (RDRWind e.V.) gegründet. Der Verein verfolgt das Ziel, die Verbreitung neuer Anwendungen und nachhaltiger Prozesse, Standards und Normen zu fördern. „Unser Ziel ist es, erstmalig verbindliche Standards für den nachhaltigen Rückbau der Windriesen zu erarbeiten“, sagt Martin Westbomke, Erster Vorsitzender des Vereins.

Der Rückbau großer Windkraftanlagen kö

Mehr zum Thema
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb