Mengen verschwinden

kostenpflichtig
Europas Recyclern gehen eine Menge Altbatterien durch die Lappen. Über 50 Prozent der Gerätebatterien verschwinden laut Gutachtern im Nirgendwo. Durch die falsche Entsorgung entstehen aber nicht nur Rohstoffverluste – auch das Brandrisiko bei Recyclern und auf Wertstoffhöfen nimmt zu.

Der große Aderlass bei Altbatterien


Diese Zahl sollte Politikern und Vollzugsbehörden aufschrecken: „Mehr als die Hälfte der in der EU in Verkehr gebrachten Gerätebatterien verschwindet“, sagt Reiner Weyhe, Geschäftsführender Gesellschafter von Accurec Recycling. „Sie werden weder eingesammelt noch verwertet.“

Weyhe beruft sich dabei auf eine vom niederländischen Beratungsunternehmen Trinomics veröffentlichte Studie. Somit würde nur die Hälfte der EU-Mitgliedstaaten die vorgeschriebene Sammelquote v

Mehr zum Thema
Aus Restmüll wird biobasierter Thermoplast
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Botree Cycling plant Batterierecycling­anlage in Guben
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten