Internationale Märkte

kostenpflichtig
In der Türkei ist die Altpapiernachfrage eingebrochen, in Frankreich drängen Händler in den Export und in Großbritannien herrscht vor allem eins: Unsicherheit. Doch alles in allem scheint die Altpapiernachfrage in Europa und Asien gut zu sein. Ein Überblick über die internationalen Altpapiermärkte.

Durchwachsene Altpapiermärkte


China ist immer wieder für eine Überraschung gut. Ende 2018 hatte Peking schnell noch etliche Einfuhrlizenzen für Altpapier freigegeben. Anstatt der vom Markt erwarteten Importlizenzen für 14 Millionen Tonnen für das Gesamtjahr, haben sich damit rund 18,5 Millionen Tonnen ergeben.

Chinesische Altpapierkäufer haben das genutzt und im letzten Quartal 2018 noch einmal kräftig auf dem europäischen Markt geordert. Sie wollten sich wohl mit Material einzudecken, bevor die Import

Mehr zum Thema
Aus Restmüll wird biobasierter Thermoplast
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
Steinpapier – eine nachhaltige Alternative oder eher nicht?
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten