Restmülltonne

kostenpflichtig
Trotz Aufklärungskampagnen ist die Zahl der Fehlwürfe in die Restmülltonne noch immer hoch. Abhilfe könnte nun ein sogenannter Wertstoffscanner schaffen. Er soll den Tonneninhalt noch beim Abholen überprüfen. Erste Tests sind vielversprechend.

Wertstoffscanner prüft Fehlwürfe


Wie können die Bürger dazu gebracht werden, ihren Müll besser zu trennen und weniger Wertstoffe in die Restmülltonne zu werfen? Ansätze hat es dazu in der Vergangenheit reichlich gegeben – auch in Österreich, wo nach wie vor über 70 Prozent Fehlwürfe in der Restmülltonne landen. „Besonders erschreckend ist, dass sich diese Werte in den letzten 20 Jahren nicht verändert haben“, kritisiert der österreichische Entsorger Saubermacher.

Für das Unternehmen gibt es vor

Mehr zum Thema
Aus Restmüll wird biobasierter Thermoplast
Neuer Studiengang zu Recycling und Wertstoffmanagement