Recyclingquote für Gewerbeabfälle

kostenpflichtig
30 Prozent Recyclingquote müssen gemäß Gewerbeabfallverordnung erreicht werden. Doch die Zweifel sind groß, dass die Zielvorgabe erfüllt werden kann. Manche bezweifeln auch, dass dieses Ziel überhaupt Sinn macht.

„Wenn Sie 15 Prozent erreichen, sind Sie sehr gut“


Die Gewerbeabfallaufbereitung beim Entsorgungsunternehmen GOA auf der Schwäbischen Alb läuft seit Jahren nach einem bewährten Schema. Die gemischten Gewerbeabfälle werden in verschiedene Fraktionen wie Metalle, Holz, Kunststoffe oder PPK vorsortiert, bevor das Gemisch dann anschließend auf kleiner 250 mm zerkleinert wird. Nach Siebung und weiterer Zerkleinerung bleiben dann am Ende vor allem Ersatzbrennstoffe übrig, die in der Zementindustrie energetisch verwertet werden.

Di

Mehr zum Thema
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Wie stark wird die Abgasreinigung von Lkw manipuliert?
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird
Kupferschrott schafft weiteren Preissprung