Klimaschutz

kostenpflichtig
Die EU will Investitionen in klimafreundliche Projekte stärker fördern. Darauf haben sich Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten geeinigt. Für grüne Investitionen soll es ein eigenes Label geben.

EU stärkt grüne Investments


Nachhaltige Investments zur Einhaltung der Pariser Klimaziele werden in der EU künftig mehr gefördert. Darauf haben sich am Montagabend Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten geeinigt. Die Einigung muss noch formell angenommen werden, bevor sie in Kraft treten kann.

Die Europäische Union hat sich zum Ziel gesetzt, ihren Ausstoß an Treibhausgasen bis 2030 im Vergleich zu 1990 um 40 Prozent zu senken. Damit will sie Zusagen aus dem Pariser Klimaabkommen von 2015 u

Mehr zum Thema
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
Bioenergiebranche: Kostensteigerungen werden völlig ignoriert
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Scheinwerfer aus recyceltem Kunststoff
Aus CO2 wird Methanol: Weltgrößte Anlage geht in Betrieb
Gericht untersagt Werbung mit Logo „Klimaneutral
EU-Staaten einigen sich auf strengere Emissionsvorgaben