Weniger CO2-Emissionen

kostenpflichtig
Gute Nachrichten für die Metallrecyclingwirtschaft: Eine EU-Studie fordert für die Branche bessere rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen. Denn ein umfassendes Metallrecycling könnte helfen, die CO2-Emissionen in Europa deutlich zu reduzieren.

EU-Studie: Metallrecycler brauchen bessere Bedingungen


Durch ein umfassendes Metallrecycling könnte Europa seine CO2-Emissionen erheblich senken. Mehr, als es mit der Ökologisierung der Produktionsprozesse oder der vermehrten Nutzung erneuerbarer Energien möglich wäre, heißt es in einer neuen Studie, die Wissenschaftler im Auftrag der EU-Kommission erstellt haben und auf die der Stahlrecycling

Mehr zum Thema
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Scheinwerfer aus recyceltem Kunststoff
BMW sichert sich Elektrostahl für Karosserien
Wie stark wird die Abgasreinigung von Lkw manipuliert?
Aus CO2 wird Methanol: Weltgrößte Anlage geht in Betrieb