Umfrageergebnisse

kostenpflichtig
Beschädigte Hochenergiebatterien werden zu einem immer größeren Risikofaktor für Recycler. Nicht nur, was die Brandgefahr betrifft. Die Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit der Betriebe können verheerend sein. Das zeigen neue Umfrageergebnisse.

E-Schrott-Recycler fürchten um Versicherungsschutz


Beschädigte Hochleistungsbatterien sind extrem gefährlich. E-Schrott-Recycler, bei denen es dadurch noch zu keinem Brand gekommen ist, scheinen mittlerweile eher die Ausnahme denn die Regel zu sein. Das hat eine Umfrage des Branchenverbands EERA ergeben.

Demnach haben 80 Prozent der EERA-Mitglieder schon einmal schwere Brände oder ähnliche Vorfälle gemeldet. Auslöser für die Brände seien vermutlich beschädigte Hochleistungsbatterien wie Lithium-Ionen-Batterien gewesen.

Mehr zum Thema
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Botree Cycling plant Batterierecycling­anlage in Guben
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Handyreparaturen in der EU werden einfacher
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Akku-Entsorgung: Start-up bietet Autobranche Komplettlösung an