Unfall

kostenpflichtig
Schwerer Unfall auf einem Auto-Schrottplatz: Ein Mitarbeiter eines Altautoverwerters hat einen illegalen Böller in einem Schrottfahrzeug gefunden. Er zündete den Böller und musste danach mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Illegaler Böller zerreißt Mann auf Schrottplatz die Hand


Bei der Explosion eines illegalen Böllers hat ein 25-Jähriger in Duisburg seine linke Hand verloren. Während seiner Arbeit in einer Autoverwertung habe er zwei sogenannte Polenböller in einem Schrottfahrzeug gefunden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Daraufhin zündete der Mann einen der Böller am Dienstagabend. Durch die Explosion wurde er schwer verletzt und verlor seine linke Hand. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben

Mehr zum Thema
Preissprung für Altzinkschrott
BMW sichert sich Elektrostahl für Karosserien
Kupferschrott schafft weiteren Preissprung
„Wir haben eine Ölquelle im Land, die wir nicht nutzen“