Marktbericht

kostenpflichtig
Bei den NE-Metallschrottpreisen scheint sich der Abwärtstrend zu festigen. Nahezu alle Sorten haben weiter nachgegeben. Nur bei Nickelschrott gab es vereinzelt leichte Preissteigerungen. Der wöchentliche Marktbericht für NE-Metalle.

Metallschrottpreise bleiben träge


An den Märkten für NE-Metallschrott scheint die Luft raus zu sein. Seit Wochen schon fehlt den Preisen der nötige Antrieb. Viele Schrottsorten blieben nun auch in dieser Woche ihrer Abwärtslinie treu.

  • Wie aus der Preiserhebung des Verbands Deutscher Metallhändler (VDM) hervorgeht, haben in dieser Woche auch die Erlöspreise für Nickelschrott nachgegeben. Nickel V2A (Alt- und Neuschrott) verlor am oberen Ende 40 Euro (Stichtag 24. April). Der untere Preis dagegen hat um
Mehr zum Thema
Kupfer aus der Mine – nur eben umweltfreundlich
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Stahlhersteller GMH stellt Vergütungsofen auf Öko-Strom um
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott