Umrüstung der Sinteranlage

kostenpflichtig
Ein Best-Practice-Beispiel zeigt: Mit der Umrüstung der Sinteranlage kann man den Erdgasverbrauch bei der Aufbereitung von eisenhaltigen Reststoffen massiv senken. Auch das Klima profitiert.

87 Prozent weniger Erdgasverbrauch


Die Duisburger DK Recycling und Roheisen GmbH hat durch Umrüstung ihrer Sinteranlage ihren Erdgasverbrauch um 87 Prozent gesenkt. Infolgedessen reduzierte sich der Endenergieverbrauch um etwa 10 Prozent auf aktuell 31,2 kWh pro Tonne. Und auch das Klima profitiert: Durch die umgesetzte Maßnahme reduzierte sich der CO2-Ausstoß um rund 87 Prozent, da kaum noch Erdgas verbrannt werden muss.

DK ist nach eigenen Angaben der weltweit größte Recycler von eisenhaltigen Reststoffen de

Mehr zum Thema
Kupfer aus der Mine – nur eben umweltfreundlich
Aus Restmüll wird biobasierter Thermoplast
Stahlhersteller GMH stellt Vergütungsofen auf Öko-Strom um
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb
Neuer Studiengang zu Recycling und Wertstoffmanagement
Preissprung für Altzinkschrott