Internationaler Markt

kostenpflichtig
Das erste Quartal war für die internationale Altpapierbranche schwierig. Die Folgen von Chinas rigoroser Importpolitik sind noch immer zu spüren. In der Türkei verstärken sich dadurch die Probleme. Der deutsche Altpapiermarkt hingegen scheint recht stabil zu sein.

Holpriger Jahresbeginn an den Altpapiermärkten


2019 begann ziemlich holprig für die Altpapierindustrie. Fast zwei Jahre nach den ersten Importverboten Chinas wird der globale Markt mit weiteren Unsicherheiten und Schwierigkeiten konfrontiert. Abgesehen von den diversen Handelskonflikten zeichnet sich nun auch eine Stagnation der chinesischen Wirtschaft ab.

„Das Schwächeln Chinas wird zu einer weiteren Abschwächung der Weltkonjunktur führen“, befürchtet der Präsident des Weltrecyclingverbands BIR, Ranjit Baxi. Das sei



Mehr zum Thema
Aus Restmüll wird biobasierter Thermoplast
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
Steinpapier – eine nachhaltige Alternative oder eher nicht?
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten