Ab Mai in den Regalen

kostenpflichtig
In Deutschland setzt die erste Unilever-Marke konsequent auf Kunststoffflaschen aus recyceltem Material. Alle Flaschen dieser Marke werden künftig nur noch aus 100 Prozent Post-Consumer-Abfällen bestehen. Noch in diesem Monat soll es losgehen.

Unilever-Marke stellt auf Recyclingmaterial um


In Deutschland wird in diesem Monat die Unilever-Marke Seventh Generation damit beginnen, nur noch Kunststoffflaschen aus 100 Prozent Recyclingmaterial anzubieten. Der Konsumgüterkonzern nutzt hierfür Post-Consumer-Kunststoffabfälle, die bei den Verbrauchern oder in Büros anfallen. „Plastik ist ein hervorragendes Verpackungsmaterial, wenn es in einer Kreislaufwirtschaft wiederverwertet wird“, sagt Ulli Gritzuhn, Deutschland-Chef von Unilever. „Dafür setzen wir uns ein, indem w

Mehr zum Thema
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb
„Rezession verliert ihren Schrecken“
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025