Umsetzungsphase beginnt

kostenpflichtig
Die Absichtserklärung ist unterzeichnet, die Umsetzung kann beginnen: In den kommenden Jahren werden die Badischen Stahlwerke die Stadt Straßburg und weitere Kunden mit Wärme versorgen. Auch die Stadt Kehl wird angeschlossen.

Badische Stahlwerke werden Straßburg mit Wärme versorgen


Die Badischen Stahlwerke in Kehl sollen künftig Haushalte im nahe gelegenen französischen Straßburg mit Wärme versorgen. Vertreter beider Städte unterschrieben am Montag eine entsprechende Absichtserklärung. Es seien zwar noch Fragen offen, aber mit der Erklärung beginne die konkrete Umsetzungsphase, erklärte der Umweltstaatssekretär Baden-Württembergs, Andre Baumann: „Das ist ein riesiger Schritt zu weniger Treibhausgasausstoß in der Region Straßburg-Kehl.“

In dem

Mehr zum Thema
Neuer Studiengang zu Recycling und Wertstoffmanagement
Preissprung für Altzinkschrott
EGK wird zum Biomethan-Lieferanten
BMW sichert sich Elektrostahl für Karosserien
Aus CO2 wird Methanol: Weltgrößte Anlage geht in Betrieb
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird
Kupferschrott schafft weiteren Preissprung
Aus Teppichabfällen: Ascend sichert sich Polyamid-Rezyklate
„Wir haben eine Ölquelle im Land, die wir nicht nutzen“