Treffen der Umweltminister

kostenpflichtig
Klimaschutz, Düngung und ein CO2-Preis waren die Hauptthemen auf der Umweltministerkonferenz in Hamburg. Abfall- und Recyclingthemen wurden bei dem Treffen nur vereinzelt behandelt. Über Asbest in Bau- und Abbruchabfällen diskutierten die Umweltminister aber dennoch.

UMK fordert Ausschleusung vom Asbest


Der Klimawandel war das beherrschende Thema auf der 92. Umweltministerkonferenz vergangene Woche in Hamburg: 16 von 55 Tagesordnungspunkten beschäftigten sich mit dem Umweltproblem. Dabei diskutierten die Umweltminister von Bund und Land sowie die Senatoren unter anderen über den Klimaplan des Bundes, die CO2-Steuer und die Klimaanpassung.

Themen aus der Abfall- und Recyclingwirtschaft wurden bei dem Treffen nur vereinzelt behandelt. So soll unter anderem im Zusammenh

Mehr zum Thema
Gericht untersagt Werbung mit Logo „Klimaneutral
EU-Staaten einigen sich auf strengere Emissionsvorgaben