Rücknahmesystem

kostenpflichtig
Das Rücknahmesystem European Recycling Platform (ERP) hat seine Sammelquote für Geräte-Altbatterien erneut gesteigert. Im vergangenen Jahr kletterte die Quote um 1,6 Prozentpunkte. Insgesamt seien 2018 deutlich mehr Batterien in Verkehr gebracht worden.

ERP steigert Sammelquote für Altbatterien


Im vergangenen Jahr hat das herstellereigene Rücknahmesystem ERP insgesamt 1.598 Tonnen gesammelt. Das entspricht einer Sammelquote von 47,9 Prozent, wie von einem externen Sachverständigen bestätigt worden ist. Der Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum beträgt 1,6 Prozentpunkte.

Laut Batteriegesetz müssen sämtliche Rücknahmesysteme mindestens 45 Prozent der von ihren Herstellern in Verkehr gebrachten Batterien zurücknehmen und einer Verwertung zuführen. Die Hersteller



Mehr zum Thema
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Botree Cycling plant Batterierecycling­anlage in Guben
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Akku-Entsorgung: Start-up bietet Autobranche Komplettlösung an
Wie stark wird die Abgasreinigung von Lkw manipuliert?
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird