BDE-Kunststoffstrategie

kostenpflichtig
Der Entsorgerverband BDE hat ein Strategiepapier für den Umgang mit Kunststoffen vorgestellt. Aus seiner Sicht reichen die bisherigen Regelungen zur Förderung der Recyclingfähigkeit von Kunststoffen nicht aus. Ein Verbot von nicht recycelbaren Verbundstoffen sollte geprüft werden.

Nicht recycelbare Kunststoffe: BDE bringt ein Verbot ins Spiel


Der Entsorgerverband BDE warnt davor, den Werkstoff Kunststoff pauschal zu verteufeln. „Wir können und werden nicht auf Plastik verzichten, sagen aber dem Plastikmüll, dem Littering, den Kampf an“, erklärte Verbandspräsident Peter Kurth am Mittwoch (22. Mai) bei der Vorstellung der BDE-Kunststoffstrategie in Berlin.

Der BDE setzt sich in dem Papier



Mehr zum Thema
„Rezession verliert ihren Schrecken“
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Preissprung für Altzinkschrott
Wohnig tritt als APK-Chef zurück