Ziel bis 2020

kostenpflichtig
Wer online kauft, bekommt die Ware oft aufwendig verpackt – auch deshalb, damit das Gekaufte den Transport übersteht. Ein Online-Versandhändler hat nun angekündigt, Verpackungen zu reduzieren und auf alternatives Material umzustellen. Bis 2020 sollen alle Verpackungen nachhaltig sein.

Online-Versandhändler stellt Verpackungen um


Weniger Verpackungen, Beauty-Bags aus Papier und mehr Recyclingmaterial: Der Online-Versandhändler Zalando will die Verpackungen für seine Produkte umkrempeln. „Das Thema nachhaltige Verpackungen hat für uns Potenzial zur Markenbildung“, sagt Uwe Streiber, bei Zalando für das Verbrauchsmaterial zuständig. „Damit gehen wir zwei Umweltprobleme an: CO2 und Abfall.“ Insgesamt sei es das Ziel, bis zum Jahr 2020 auf 100 Prozent nachhaltige Verpackungen umzustellen.

Um das Z



Mehr zum Thema
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Erstes Update für CHIRA