Wegwerfmentalität

kostenpflichtig
Unmengen von Lebensmitteln landen jedes Jahr in der Mülltonne. Bereits zubereitete Speisen haben den größten ökologischen Rucksack, mahnen Experten. Dass es auch anders geht, zeigt ein Supermarkt, der abgelaufene Lebensmittel verkauft.

Neue Berechnungen zur Lebensmittel-Verschwendung


Fast 13 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jährlich im Müll. Das zeigen neue Berechnungen der Universität Stuttgart für das Jahr 2015. Mehr als die Hälfte davon (55 Prozent oder knapp 7 Millionen Tonnen) werfen die Verbraucher in den privaten Haushalten weg. Pro Kopf sind das 85,2 Kilo Essen pro Jahr, die in Abfalltonnen wandern.

Damit werden nicht nur Obst, Gemüse, Brot und Speisereste verschwendet, sondern auch die Energie, die für die Erzeugung und den T



Mehr zum Thema
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
Airbus und Neste wollen SAF skalieren
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Eine Bioökonomie mit Grünschnitt
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Heimkompostierbare Kaffeekapsel von Nespresso