Beschluss

kostenpflichtig
Nun herrscht Klarheit: Remondis darf das duale System DSD nicht übernehmen. Das hat das Bundeskartellamt bekannt gegeben. bvse und VKU zeigen sich erleichtert.

Kartellamt untersagt DSD-Übernahme durch Remondis


Die Spekulationen haben ein Ende. Denn seit heute ist klar: Remondis darf das duale System DSD nicht übernehmen. Das hat das Bundeskartellamt am heutigen Donnerstag (11. Juli) bekannt gegeben.

„Das Zusammenschlussvorhaben hätte zu einer erheblichen Behinderung des Wettbewerbs bei den dualen Systemen geführt“, begründet Kartellamts-Präsident Andreas Mundt den Beschluss. „Zu befürchten wären höhere Kosten für DSD-Wettbewerber, erhebliche Marktanteilsgewinne von DS

Mehr zum Thema
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Erstes Update für CHIRA
Wie stark wird die Abgasreinigung von Lkw manipuliert?
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird
Kupferschrott schafft weiteren Preissprung