Fördermittel

kostenpflichtig
Die EU öffnet die Fördertöpfe: Zehn Milliarden Euro stehen in den kommenden Jahren bereit, um den Übergang zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft in der EU zu fördern. Das Kreislaufprinzip soll in allen Wirtschaftsbereichen verankert werden.

Zehn Milliarden Euro für die Kreislaufwirtschaft


Fünf europäische nationale Förderbanken und -institute und die Europäische Investitionsbank haben am Donnerstag (18. Juli) die Gemeinsame Initiative für die Kreislaufwirtschaft (Joint Initiative on Circular Economy, JICE) auf den Weg gebracht. Damit soll die Entwicklung und Durchführung von Kreislaufwirtschaftsprojekten und -programmen in der EU gefördert werden, teilt die am Projekt beteiligte KfW Bankengruppe mit.

Das Programm erstreckt sich über den Zeitraum 2019 bis 20

Mehr zum Thema
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Wie stark wird die Abgasreinigung von Lkw manipuliert?
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird