Falsche Entsorgung

kostenpflichtig
Wie lässt sich die Zahl der Brände durch Lithium-Batterien am wirksamsten vermeiden? Durch eine richtige Entsorgung, wie eine Studie für Österreich belegt. Demnach ist die Zahl der falsch entsorgten Batterien erschreckend hoch.

Mehr Batterien im Restmüll = Mehr Brände


Je mehr leichtentzündliche Lithium-Batterien im Restmüll landen, umso höher ist die Brandgefahr im Alltag. Das belegt eine Studie der Montanuniversität Leoben, die eine eindeutige Korrelation für die vergangenen Jahre ermittelt hat. Die Fehlwürfe seien die Ursache für eine rasante Zunahme von Bränden in zahlreichen Entsorgungsbetrieben, unterstreicht die ARGE Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände.

Laut Studie werden in Österreich jährlich rund 1,4 Millionen Stück

Mehr zum Thema
Weniger Abfallexporte, weniger Bürokratie
Metallschrottpreise notieren wieder fester
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Botree Cycling plant Batterierecycling­anlage in Guben
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott