Rücknahmesystem

kostenpflichtig
Der Reifen- und Schlauchhersteller Schwalbe hat 2015 ein Rücknahmesystem für alte Fahrradschläuche aufgebaut. Seither hat das Unternehmen rund zwei Millionen Schläuche gesammelt – Tendenz steigend. Schwalbe ist der einzige Hersteller, der die gewonnenen Recyclate wieder für neue Schläuche verwendet.

Wenn aus alten Fahrradschläuchen neue werden


Wenn nach einem Platten am Fahrrad auch das Flickzeug nichts mehr nützt, entsorgen die meisten Radler ihren Schlauch im Restmüll. Für den Reifen- und Schlauchhersteller Schwalbe ist das pure Verschwendung – er hat ein Rücknahmesystem gegründet, um die gebrauchten Schläuche zu recyclen. Das Besondere: Die recycelten Materialien werden nicht für Taschen oder Gürtel verwendet, sondern für neue Schläuche.

„In Deutschland haben wir seit Beginn des Programms im September 2

Mehr zum Thema
Smarte Roboter recyceln CFK-Abfälle
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Wohnig tritt als APK-Chef zurück
Scheinwerfer aus recyceltem Kunststoff