Schwächere Wirtschaft

kostenpflichtig
Viele Konjunkturforscher glaubten zunächst an eine kurze Schwächephase. Allmählich wird klar: Ganz so schnell wird die deutsche Wirtschaft nicht aus ihrem Formtief finden. Das Risiko einer Rezession sei hoch.

Aus der Konjunkturdelle ist eine anhaltende Schwächephase geworden


Die zunehmende Exportschwäche vieler deutscher Unternehmen wächst sich nach Einschätzung von Konjunkturexperten immer mehr zu einer länger andauernden Wirtschaftsflaute aus. Inzwischen könne man nicht mehr nur von einer „Konjunkturdelle“ reden. Die deutsche Wirtschaft durchlebe derzeit eine „anhaltende Schwächephase“, betonten Volkswirte deutscher Großbanken in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Zu den Skeptikern unter den Ökonomen zählt auch der Commerzb

Mehr zum Thema
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott