Handelsstreit zwischen USA und China

kostenpflichtig
Der Handelskonflikt zwischen den USA und China verschärft sich weiter. US-Präsident Trump wirft China „Währungsmanipulation“ vor. Peking weist das zurück. Was steckt dahinter?

Die Sorge wächst


Die jüngste Eskalation im Handelskonflikt zwischen den USA und China weckt Sorgen um die exportorientierte deutsche Wirtschaft. Der Präsident des Außenhandelsverbandes BGA, Holger Bingmann, mahnte am Dienstag zur Besonnenheit: „Wir sollten jetzt auf keinen Fall leichtfertig einen Währungskrieg herbeireden.“

Angesichts seiner starken internationalen Verflechtung wäre Deutschland von einem Währungskrieg ganz besonders betroffen. „Noch gravierender wäre aber wohl die sin

Mehr zum Thema
Aus Restmüll wird biobasierter Thermoplast
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott