Weniger Gebühren

kostenpflichtig
Wie ließen sich die Abfallgebühren in Nordrhein-Westfalen wirksam reduzieren? Der Steuerzahlerbund NRW hat es untersucht und empfiehlt 5 Maßnahmen.

Steuerzahlerbund fordert Verzicht auf wöchentliche Mülltonnen-Leerung


In Nordrhein-Westfalen gibt es nach wie vor deutliche Unterschiede in den Abfallgebühren der annähernd 400 Kommunen. Am höchsten ist die Gebühr unverändert in der Stadt Münster, wie aus dem aktuellen Gebührenvergleich des Bundes der Steuerzahler NRW hervorgeht. In der westfälischen Stadt muss ein durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt 564 Euro Jahresgebühr für die 14-tägige Leerung von 120-Liter-Tonnen Rest- und Bioabfall sowie Papierentsorgung zahlen.

Am günstigste

Mehr zum Thema
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Wie stark wird die Abgasreinigung von Lkw manipuliert?
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird