Leichtstofftrenner

kostenpflichtig
Plastik hat im Biomüll nichts zu suchen. Weil die Kunststoffe aber dennoch immer wieder enthalten sind, setzten die Entsorgungsbetriebe Lübeck einen Leichtstofftrenner ein. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

„Müllstaubsauger“ in Lübeck erfolgreich im Einsatz


Im Kampf gegen Plastik im Biomüll setzen die Entsorgungsbetriebe Lübeck (EBL) auf einen sogenannten Leichtstofftrenner. Die Maschine filtere nach dem Prinzip eines Staubsaugers vor allem Plastiktüten aus den Gärresten, die anschließend zu Kompost verarbeitet werden. Durch das Gerät würden bis zu zwei Drittel der nach der Vorsortierung noch im Müll verbliebenen Störstoffe entfernt, sagte EBL-Sprecherin Cornelia Tews am Mittwoch.

Pro Stunde kann der Müllstaubsauger nach EB

Mehr zum Thema
Aus Restmüll wird biobasierter Thermoplast
Airbus und Neste wollen SAF skalieren
Eine Bioökonomie mit Grünschnitt
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Neuer Studiengang zu Recycling und Wertstoffmanagement
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Heimkompostierbare Kaffeekapsel von Nespresso
„Wichtiger Schritt in Richtung Dieselausstieg“