Neues Werk

kostenpflichtig
Im Dezember will Progroup das neue Wellpappenwerk im Eisfeld in Betrieb nehmen. Mit dem neuen Werk wird die Gesamtkapazität bei Progroup auf rund 1,5 Millionen Tonnen steigen. Die Produktion wird weitgehend automatisiert erfolgen.

Wellpappenwerk in Eisfeld geht Ende 2019 in Betrieb


Die rheinland-pfälzische Progroup AG will im Dezember die Produktion in ihrem neuen Wellpappenwerk im südthüringischen Eisfeld aufnehmen. Das Werk, das für eine Jahreskapazität von 175.000 Tonnen Wellpappe ausgelegt wird, soll weitgehend automatisiert produzieren. In dem neuen Werk kommt unter anderem eine Anlage zur Kraft-Wärme-Koppelung zum Einsatz, die den Betrieb mit Strom, Wärme und Kälte versorgen wird.

Nach Angaben des Unternehmens wird das neue Wellpappenwerk rund

Mehr zum Thema
Mehrere Verletzte bei Brand in Recyclingbetrieb
Kunststoff-Barriereschicht für die Blaue Tonne
Junge Frau stirbt in Tschechien in Müllwagen