Einwegplastik

kostenpflichtig
Über 20.000 Verbraucher haben abgestimmt, nun steht das Ergebnis fest: Nestlé erhält den Negativpreis „Goldener Geier“ der Deutschen Umwelthilfe. Ausgezeichnet werde damit ein „ökologischer Irrsinn“.

Negativpreis für sinnloseste Plastikverpackung verliehen


Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat erstmals den Negativpreis „Goldener Geier“ für die unsinnigste Einweg-Plastikverpackung des Jahres 2019 verliehen. In einem zweistufigen Verfahren konnten Verbraucher die ihrer Meinung nach sinnloseste Plastikverpackung nominieren und in einer finalen Runde aus sechs Vorschlägen den Gewinner des Negativpreises wählen.

Über 20.000 Verbraucher haben bei der Wahl für den „Goldenen Geier“ abgestimmt. Als unsinnigstes Produkt



Mehr zum Thema
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
EU schlägt Zielquoten für weniger Verpackungsmüll vor
So plant Schleich die Kreislaufwirtschaft
Einwegkunststoffe: Wie teuer wird es für die Hersteller?
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
Smarte Roboter recyceln CFK-Abfälle
Unterhändler beginnen Verhandlungen über Abkommen gegen Plastikmüll
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff