Wertstoffgesetz

kostenpflichtig
Es war eines der Dauerthemen in den vergangenen Jahren. Jetzt unternimmt der bvse einen neuen Anlauf, das Wertstoffgesetz in die Umlaufbahn der Politik zu bringen. Aus Verbandssicht gibt es gute Gründe.

„Wir sollten noch einmal einen Anlauf wagen“


Als vor einigen Jahren das Wertstoffgesetz intensiv diskutiert wurde, ging es nur am Rande um den Klimaschutz. Heute, in Zeiten, da die Einsparung von CO2-Emissionen ganz oben auf der politischen Agenda steht, ist das anders: Wenn heute über Umweltschutz und Ressourcenschonung gesprochen wird, kommt niemand am CO2-Argument vorbei. Oder anders formuliert: Wer umweltpolitisch etwas erreichen will, muss mit der Einsparung von CO2-Emissionen argumentieren.

Das weiß natürlich auch d

Mehr zum Thema
Bundestag stimmt Erhöhung der Lkw-Maut zu
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Deutschlands erster Unverpackt-Laden gibt auf
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
Erstes Update für CHIRA
Wie stark wird die Abgasreinigung von Lkw manipuliert?
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird