Zahlen für 2017

kostenpflichtig
Der Anteil von Mehrwegflaschen ist weiter rückläufig. Nach neuesten Zahlen für 2017 ist die Quote nochmals gesunken. Inzwischen ist selbst der Biermarkt von diesem Trend betroffen.

Mehrweg-Quote für Getränkeflaschen geht weiter zurück


Der Anteil von Mehrwegflaschen bei Getränken geht weiter zurück. Mit nur noch 42,2 Prozent hat er im Jahr 2017 einen neuen Tiefstand erreicht, wie das Umweltbundesamt (UBA) am Mittwoch mitteilte. Damit liegt der Mehrweganteil nach wie vor deutlich unter dem im Verpackungsgesetz vorgegebenen Ziel von 70 Prozent.

Der Anteil der Mehrweg-Flaschen im Getränkemarkt fällt schon seit Jahren. 2010 habe er noch bei 48 Prozent gelegen, teilte die Behörde mit. 2016 waren es noch 42,8 Pro



Mehr zum Thema
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott