Weniger Einweg-Plastik

kostenpflichtig
Weniger Plastik, wo immer es geht: Im vergangenen Jahr waren es schon 26 Millionen Einweg-Kunststoffartikel, die die TUI-Fluggesellschaften eingespart haben. Die gesamte TUI Group will bis 2020 aber noch sehr viel mehr erreichen.

TUI-Fluggesellschaften sparen 26 Millionen Einweg-Plastikartikel ein


Urlauber, die in diesem Sommer mit einer TUI-Fluggesellschaft geflogen sind, werden festgestellt haben, dass an Bord erheblich weniger Plastik verwendet wird. Der Reisekonzern hat bekannt gegeben, dass seit 2018 mehr als 26 Millionen Einweg-Kunststoffartikel eingespart worden sind. Die TUI-Fluggesellschaften kommen damit ihrer Verpflichtung nach, auch den Bordbetrieb möglichst nachhaltig zu gestalten.

3,7 Millionen Einweg-Plastikteile seien durch eine Reduzierung der an Bord ausg

Mehr zum Thema
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Wohnig tritt als APK-Chef zurück
Scheinwerfer aus recyceltem Kunststoff
bvse: Keine Mindesteinsatzquote für Rezyklate in Lebensmittel­verpackungen
Verbund kontert: DUH-Tests sind irreführend
„Wir haben eine Ölquelle im Land, die wir nicht nutzen“