Digitalisierung

kostenpflichtig
Die Digitalisierung erreicht auch die Gerichte: In Rheinland-Pfalz soll es bis Ende 2024 keine Gerichtsakten mehr geben. Dann wollen alle 75 Gerichte papierlos arbeiten. Bald darauf soll die E-Akte bundesweit eingeführt sein.

Kein Papier mehr: Gerichte führen E-Akte ein


Digitale Revolution auch in der Justiz: Rheinland-Pfalz ist bei der Einführung der elektronischen Gerichtsakte bundesweit weit vorne. Bis Ende 2024 sollen nach Angaben des Mainzer Justizministeriums die rund 75 Gerichte im Land papierlos arbeiten. Die bundesweite Vorgabe sieht dafür erst den Januar 2026 vor.

Das OLG Koblenz hat die Umstellung auf die E-Akte bereits vollzogen. Dort sollen nun alle eingehenden Zivilverfahren nur noch mit elektronischen Akten bearbeitet werden. I

Mehr zum Thema
Kunststoff-Barriereschicht für die Blaue Tonne
Junge Frau stirbt in Tschechien in Müllwagen
Gericht untersagt Werbung mit Logo „Klimaneutral
EU-Staaten einigen sich auf strengere Emissionsvorgaben