Kopenhagen

kostenpflichtig
Wintersportbegeisterte Dänen müssen künftig zum Skifahren nicht mehr nach Norwegen oder Schweden reisen. In Kopenhagen wird am Freitag eine Skipiste auf einer Müllverbrennungsanlage eröffnet. Fehlende Genehmigungen haben die Inbetriebnahme verzögert.

Skifahren auf der Müllverbrennungs-Anlage


Die grünen Plastikmatten liegen, der Skilift fährt: Auf der Müllverbrennungsanlage in Kopenhagen ist alles bereit für die erste Abfahrt. Am Freitag soll die Skipiste auf dem Dach der MVA Amager Bakke offiziell eröffnet werden. Dann können Wintersport-Fans mitten in der dänischen Hauptstadt auf der Anlage Skifahren – auch ohne Schnee.

Für die Eröffnung haben sich Bürgermeister Frank Jensen angemeldet sowie einige Ski-Profis der dänischen Nationalmannschaft. Gemeins

Mehr zum Thema
Bunker-Brand im Müllheizkraftwerk Stavenhagen