Klimaschutzprogramm

kostenpflichtig
Das Klimapaket der Regierung fiel aus Sicht der Recyclingbranche enttäuschend aus. Nun fordern einige Branchenvertreter Nachbesserungen – unter anderem in Form einer Mindestquote für den Einsatz von Recyclaten.

Branchenvertreter fordern Nachbesserungen in Sachen Klimaschutz


Vertreter der Kreislaufwirtschaft äußerten am Mittwoch auf einer gemeinsamen Pressekonferenz erneut scharfe Kritik am Klimapaket der Bundesregierung. Sie beanstanden insbesondere, dass der gesamte Bereich Recycling und Kreislaufwirtschaft im vorgelegten Klimapaket keinerlei Erwähnung findet. Die erheblichen Potenziale, die in einem nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen liegen, würden damit völlig verkannt.

Konkret fordern sie eine Mindestquote für den Einsatz von Recycaten von

Mehr zum Thema
Neuer Studiengang zu Recycling und Wertstoffmanagement
EGK wird zum Biomethan-Lieferanten
Aus CO2 wird Methanol: Weltgrößte Anlage geht in Betrieb
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird
Gericht untersagt Werbung mit Logo „Klimaneutral
EU-Staaten einigen sich auf strengere Emissionsvorgaben