E-Schrott

kostenpflichtig
WEEE ist einer der größten, der schädlichsten und am wenigsten recycelten Abfallströme der Welt. Das wird auch zum heutigen Internationalen E-Waste-Tag deutlich. Alles, was Sie zum Tag des Elektroschrotts wissen müssen.

Heute ist International E-Waste-Day


E-Schrott ist ein globales Problem: Weltweit werden 2019 schätzungsweise 50 Millionen Tonnen Elektro- und Elektronikschrott erzeugt. Die Hälfte davon sind laut WEEE Forum persönliche Geräte wie Computer, Bildschirme, Smartphones, Tablets und Fernseher. Den Rest machten größere Haushaltsgeräte sowie Heiz- und Kühlgeräte aus.

„Allerdings werden jährlich nur 20 Prozent des weltweiten E-Schrotts recycelt“, beklagt Patrick Leroy, Generaldirektor des WEEE Forums, in seiner


YouTube

Mehr zum Thema
Kies und Sand dürften noch knapper und teurer werden
Flüssiggas aus Katar soll Deutschland helfen
VDI-Datenbank für Sekundärrohstoffe
Nickelschrott: Preise bleiben auf Aufwärtskurs
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Handyreparaturen in der EU werden einfacher
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen