Plastikmüll

kostenpflichtig
Auch beim zweiten Runden Tisch zum Thema Plastikvermeidung erzielen Handel und Politik keine konkrete Vereinbarung. Somit wird es weiterhin auf das Verhalten der Verbraucher ankommen. Und das zeigt: Verbraucher fragen Produkte ohne Plastikverpackung stark nach.

Runder Tisch zur Plastikvermeidung tagt ergebnislos


Die Reduzierung von Plastikmüll in Deutschland hängt weiter vom guten Willen des Einzelhandels und der Kunden ab. Denn auch beim zweiten Runden Tisch zu dem Thema erzielten Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) und Vertreter von Handel, Industrie und Verbraucherschutz am Dienstag in Berlin keine konkrete Vereinbarung.

Schulze zeigte sich dennoch zufrieden. Die freiwilligen Maßnahmen des Handels hätten seit Februar mehrere tausend Tonnen Plastik eingespart. „Das ist ein erste

Mehr zum Thema
„Wir waren wohl zehn Jahre zu früh dran“
Gurtschlossabdeckung aus chemisch recyceltem Kunststoff
Deutsches WM-Trikot: „Das ist wirklich beeindruckend schlecht“
Florian Werner wird neuer CEO bei Interzero Plastics Recycling
TotalEnergies: Der Mineralölkonzern und sein Null-Öl-Megaprojekt
Chemische Recyclinganlage: LyondellBasell plant Inbetriebnahme für Ende 2025
Wohnig tritt als APK-Chef zurück
Scheinwerfer aus recyceltem Kunststoff
Gericht untersagt Werbung mit Logo „Klimaneutral