Klärschlammverbrennung

kostenpflichtig
Nach 10 Monaten Vorbereitungszeit hat EEW nun den Genehmigungsantrag für den Bau und den Betrieb einer Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage in Stavenhagen eingereicht. In gut zwei Jahren soll der Betrieb starten.

EEW beantragt Bau der KVA in Stavenhagen


EEW Energy from Waste Stavenhagen (EEW) hat am Donnerstag (16. Oktober) den Genehmigungsantrag für den Bau und den Betrieb einer Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage (KVA) am EEW-Kraftwerksstandort Stavenhagen eingereicht. Dem vorausgegangen war ein knapp 10-monatiger Prozess, in dem alle Gutachten erstellt wurden, die mit der Genehmigungsbehörde, den beteiligten Umwelt- und Naturschutzverbänden und der Standortgemeinde vereinbart worden waren.

„Wir sind stolz und froh, heute

Mehr zum Thema
Bunker-Brand im Müllheizkraftwerk Stavenhagen