Marktbericht

kostenpflichtig
Altzinkschrott hatte in dieser Woche einen guten Lauf. Auch Weichbleischrott konnte wieder leicht zulegen. Bei anderen NE-Metallschrottsorten war weniger Schwung drin. Der wöchentliche Marktbericht für NE-Metalle.

Preissprung für Altzinkschrott


Nach wie vor ist bei vielen NE-Metallschrottpreisen nur wenig Bewegung drin. Das betrifft vor allem Kupfer- und Aluminiumschrott, wie aus der Preiserhebung des Verbands Deutscher Metallhändler (VDM) hervorgeht. Aber es gibt auch Ausnahmen, wie etwa Weichblei- und Altzinkschrott.

  • Weichbleischrott (Paket) konnte in dieser Woche um 20 Euro je Tonne zulegen (Stichtag 16. Oktober). Damit bügelte die Sorte den leichten Dämpfer aus der Vorwoche wieder aus und scheint wieder auf

Mehr zum Thema
„Rezession verliert ihren Schrecken“
Bundesbank erwartet Rezession im Winterhalbjahr
Arbeitsmarkt verliert bis 2035 rund sieben Millionen Menschen
Gaspreisbremse soll rückwirkend ab Januar gelten
Preissprung für Altzinkschrott
Wie recycelte Haare gegen Ölteppiche helfen
BMW sichert sich Elektrostahl für Karosserien
Wie stark wird die Abgasreinigung von Lkw manipuliert?
Wenn Toilettenwasser zu Bier wird