Papierproduktion

kostenpflichtig
Graspapier scheint der neue Stern am Papierhimmel zu sein. Die Nachfrage wird immer größer, die Beschaffung scheint nachhaltig, das Produkt solide und die Ökobilanz günstig zu sein. Bekommt Altpapier bald Konkurrenz?

Der Aufstieg von Graspapier


Seit knapp zwei Jahren rollt bei der Papierfabrik Meldorf in Tornesch unweit von Hamburg ein Inputmaterial auf den Hof, dem eine vielversprechende Zukunft vorhergesagt wird: getrocknetes und gepresstes Gras. „Papier aus Grasfaser ist derzeit extrem gefragt“, sagt Petra Moritz, die bei Meldorf das Marketing und Produktmanagement verantwortet. „Wir stellen mittlerweile etwa 500 bis 600 Tonnen monatlich her. Und unsere Abnehmer werden immer mehr.“

Einer der Kunden ist Patrick

Mehr zum Thema
Steinpapier – eine nachhaltige Alternative oder eher nicht?