Verbundforschung

kostenpflichtig
Ein Auto mit einer Reichweite einer Million Kilometer: Was wie eine Utopie klingt, ist das Forschungsziel des Projekts KOSEL. Mit einem kreislaufgerechten Open-Source-Baukasten sollen elektrisch betriebene Pool-Fahrzeuge bis zu 30 Jahre im Einsatz bleiben.

Ein öffentlicher Baukasten für Fahrzeuge


Ein Pkw wird im Schnitt nach 15 Einsatzjahren exportiert oder verschrottet. Könnten die Autos aber etwa doppelt so lang genutzt werden, würde das den Energiebedarf in der Fahrzeugproduktion allein in Deutschland um mehrere Gigawatt senken. Das zumindest glauben Forscher des Projekts KOSEL. Sie wollen die Laufleistung der Autos deutlich verlängern und setzen dabei unter anderem auf eine Modulbauweise mit möglichst langlebigen Einzel- und Ersatzteilen.

Hinter dem Akronym KOSEL s

Mehr zum Thema
„Im Prinzip kann man das auch als Produktpass bezeichnen“
Drei Alternativen zur Monoverbrennung von Klärschlamm