Getränkeverpackung

kostenpflichtig
Coca-Cola arbeitet an einer Papierflasche, die über das Altpapier entsorgt werden kann. Jetzt hat der Getränkekonzern den Prototypen der ersten Generation vorgestellt – zu 100 Prozent aus Papier besteht die Flasche aber noch nicht. [ Video ]

Coca-Colas Papierflasche: Der Prototyp ist fertig


Papier und nichts anderes – so soll die Cola-Flasche der Zukunft aussehen. In Zusammenarbeit mit dem Joint-Venture Paboco hat Coca-Cola Europa nun den Prototypen der ersten Papierflaschen-Generation entwickelt. Um die 100-Prozent-Vision zu erreichen, muss aber noch viel Arbeit geleistet werden, räumt der Konzern ein.

Denn der Prototyp enthält noch etwas Kunststoff. „Die Papierflasche besteht aus einer Papierhülle mit einem Kunststoffverschluss und einer Kunststoffbarriere i

YouTube
Mehr zum Thema
Umwelthilfe: McDonald's blockiert Mehrweg-Alternativen
Schalter und Steckdosen aus recyceltem Ozeanplastik
Covestro will grünen Wasserstoff aus Australien kaufen
Deutschland importiert so viel Altpapier wie nie
Thyssenkrupp setzt auf Elektrolyse-Anlagen
NRW fördert klimaneutrale Glasproduktion
Silphie-Faser jetzt auch im Mix mit Altpapier
Kritik an Untersteller: Wechsel ist zu schnell
Neue Anlage für chemisches Recycling in Spanien
Altpapierpreise weiter unter Druck
RWE und Audi kooperieren für Second-Life-Batteriespeicher