Zahlen für 2020

kostenpflichtig
Das Rücknahmesystem GRS Batterien hat die gesetzlich vorgegebene Sammelquote für Altbatterien erfüllt -viel mehr aber auch nicht. Erneut kritisiert GRS das Batteriegesetz. Die Entsorgungssicherheit für Industriebatterien sei gefährdet, heißt es in einem Schreiben an die Bundesregierung.

GRS Batterien mit deutlich niedrigerer Sammelquote


GRS Batterien hat das erste Jahr als herstellereigenes Rücknahmesystem mit einem deutlich schwächeren Ergebnis abgeschlossen: Laut Erfolgskontrolle hat GRS im vergangenen Jahr über 9.500 Tonnen Geräte-Altbatterien gesammelt. Das entspricht einem Rückgang von über 8.100 Tonnen beziehungsweise fast 30 Prozent auf nur noch 46,6 Prozent.

Damit lag die Sammelquote von GRS nur knapp über der im Batteriegesetz vorgeschriebenen Quote von 45 Prozent. Den drastischen Rückgang nach d

Mehr zum Thema
Fortum will Großteil der E-Auto-Batterien in Europa recyceln
Energiedichte verdreifacht, Kosten halbiert
Verband warnt vor Überangebot an Batterien
Industriebatterien: Welche Chemien werden die Hauptrolle spielen?